Die letzte Zuflucht – Kirchenasyl als Menschenrechtsschutz

Von:
Netzwerk Kirchenasyl in der Kirche in NRW, Amnesty International

Die Zahl der Abschiebungen von schutzsuchenden Menschen aus NRW ist bundesweit am höchsten und die rechtlichen Spielräume, um inhumane Härten durch Abschiebungen für die Betroffenen zu verhindern, sind aufgrund der Asylrechtsverschärfungen in den letzten Jahren immer stärker eingeschränkt worden. Oftmals ist dann das Kirchenasyl die letzte Zufluchtsmöglichkeit, um Menschen eine Perspektive zu ermöglichen und inhumane underniedrigende Situationen abzuwenden.
Die Praxis des Kirchenasyls ist vielerorts bereits verbreitet, zugleich gibt es oft auch nur wenig Kenntnis über das Kirchenasyl in Flüchtlingsinitiativen, bei engagierten Ehrenamtlichen und in Kirchengemeinden.
Bei der Abendveranstaltung soll das Kirchenasyl als Praxis des Menschenrechtsschutzes vorgestellt, seine politisch-theologische Begründung diskutiert und über die praktische Umsetzung informiert werden.

Leitung: Barbara Brockmann, BAK

Referierende:
Benedikt Kern (Institut für Theologie und Politik / Ökumenisches Netzwerk Asyl in der Kirche in NRW)
Andreas Funke (Flüchtlingsseelsorger, Referent für Seelsorge mit Geflüchteten im Bistum Aachen)
Ingeborg Heck-Böckler (Amnesty International, Vorstandsbeauftragte für Flüchtlingsschutz in NRW)

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen und zur Anmeldung: https://www.bistum-aachen.de/aktuell/veranstaltungen/veranstaltung/Die-letzte-Zuflucht-Kirchenasyl-als-Menschenrechtsschutz/

Copyright des Fotos: Netzwerk Kirchenasyl Münster

Kontakt

Amnesty International
Gruppe Eupen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen

Mail: info@amnesty-eupen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)

Links

Asylgruppe: https://www.amnesty-eupen.de
facebook: https://facebook.com/amnestyeupen

Save-me-Kampagne: https://www.save-me-aachen.de/
facebook: https://facebook.com/savemeaachen

Der Einsatz für die Menschenrechte ist nicht umsonst – er kostet Geld!

Empfänger: Amnesty International
Bank: Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE23 3702 0500 0008 0901 00
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Gruppe 1650